The Magnolia Story

This eBook includes the full text of the book plus

You are here: Home - Books - Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212)


Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212)

Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212) By Daniel Speich Chassé Die Erfindung des Bruttosozialprodukts Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der konomie Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft Band Die Ungleichheit zwischen armen und reichen L ndern geh rt seit dem Zweiten Weltkrieg zu den wichtigsten Themen der internationalen Politik Dieses Buch zeigt historisch auf welche Formen des Wissens

  • Title: Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212)
  • Author: Daniel Speich Chassé
  • ISBN: 3525370318
  • Page: 183
  • Format:
  • Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212) By Daniel Speich Chassé Die Ungleichheit zwischen armen und reichen L ndern geh rt seit dem Zweiten Weltkrieg zu den wichtigsten Themen der internationalen Politik Dieses Buch zeigt historisch auf, welche Formen des Wissens dabei global bedeutsam wurden Im Zentrum steht die Geschichte des zahlenm igen Vergleichs von Volkswirtschaften nach ihrem Bruttosozialprodukt Diese Sichtweise war bis in die 1930er Jahre unbekannt Sie stammt aus der quantifizierenden Makro konomie, doch die Vertreter dieser Disziplin standen den gesamtwirtschaftlichen Abstraktionen lange u erst skeptisch gegen ber Erst als nach 1945 aus dem Tagesgesch ft der internationalen Politik und der Diplomatie heraus eine neue Nachfrage nach globalen Statistiken entstand, trat das Bruttosozialprodukt seinen Siegeszug an Die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung stellte eine vermeintlich neutrale Darstellung von weltwirtschaftlicher Ungleichheit bereit, die es den politischen Akteuren erlaubte, Komplexit ten zu reduzieren Daniel Speich Chass untersucht diese Verringerung von Komplexit t Am Beispiel des wachsenden Einflusses von Wissenschaftlern auf die internationale Politik zeigt er auf, welches Potenzial die Wissensgeschichte in der Verbindung mit der Globalgeschichte hat Eine neue Sichtweise des Dekolonisationsprozesses und der Entstehung von internationalen Organisationen wird entworfen Und weiterf hrende Perspektiven zur Erforschung der Erfolgsgeschichte der Wirtschaftswissenschaften werden skizziert.
    Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212) By Daniel Speich Chassé

    • ↠ Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212) ↠ Daniel Speich Chassé
      183 Daniel Speich Chassé
    Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212)

    One thought on “Die Erfindung des Bruttosozialprodukts: Globale Ungleichheit in der Wissensgeschichte der Ökonomie (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Band 212)

    1. None on said:

      W hrend die Debatte zum Thema Wachstum D croissance wogt, wirft Speich Chass einen n chternen Blick auf die Geschichte berhaupt des Bruttosozialprodukts und erinnert beispielsweise daran, dass praktisch s mtliche namhaften Oekonomen von einem Vergleich der Bruttosozialprodukte verschiedener L nder abrieten.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *